Mittwoch, 21. Dezember 2016

Girl Online

Mit Charme und Witz überzeugt!


Klappentext:
Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog, dessen Fangemeinde immer größer wird. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Im wirklichen Leben hat Penny dagegen nur megapeinliche Auftritte. Da kommt die New-York-Reise ihrer Eltern gerade recht. Penny darf mit und trifft den hinreißenden Noah, in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat ...







Rezension:
Ein Buch das mich mit Charme und Witz von sich überzeugen konnte.
Das Buch "Girl Online" geschrieben von Zoe Sugg die vor allem unter ihrem Pseudonym Namen Zoella bekannt ist, hat mir sehr gut gefallen.
Besonders überzeugt hat mich, dass es locker geschrieben ist und dennoch so viele echte Gefühle und Emotionen vermitteln konnte, dass ich in manchen Augenblicken einfach nur quietschend vor Spannung und laut lachend da sitzen konnte.
Doch auch ernste Themen wurden meiner Meinung nach super souverän vermittelt. So ist die Angst von Penny wegen ihrer Gefühle, die sie in ihrem Blog preis gibt das Gesicht zu verlieren keinesfalls aufgesetzt oder unrealistisch rübergekommen.
Die Blogeinträge, die einfach während den Kapiteln eingefügt wurden, haben die Handlung insgesamt aufgelockert und mir als Leserin nochmal einen viel tieferen Einblick in Pennys Gefühle gegeben.
Die Charaktere wurden meistens sehr leidenschaftlich und Lebensfroh dargestellt, was der Handlung zusätzlich leben eingehaucht hat.
Vor allem die Schlussszene fand ich sehr spannend und auch der Spannungsaufbau zum Ende hin hat mich quasi an das Buch gefesselt.


Fazit: 5 Sterne

Seitenzahl: 412
ISBN: 97835701771318
Preis: 14,99



Bis bald...
Jojo


Witch Hunter

Fantasy, Spannung, Liebe - was will man mehr...?


Klappentext:
Wer ist Freund? Wer ist Feind?Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.





Rezension:
Das Jugendbuch "Witch Hunter" hat mir sehr gut gefallen, weil es sehr vielfältig ist und den historischen Hintergrund der Hexenverfolgung geschickt in das Setting der Fanaty-Welt mit vielen magischen Elementen mit einbaut.
Besonders schön zu lesen fand ich das Buch, weil vor allem der Hauptcharakter Elizabeth eine unglaublich Entwicklung ihres Charakters und ihrer Grundprinzipien durchläuft und man selbst als Leser an dieser Entwicklung teilhaben darf, und freien Einblick bekommt. Dennoch stößt man immer wieder auf überraschende Neuigkeiten, die das ganze zusätzlich spannend machen. Außerdem wird dieser Effekt durch die Erzählweise aus der 1. Person (aus Elizabeths Sicht) noch verstärkt.
Insgesamt spielen die einzelnen Charaktere wunderschön zusammen.
Die Handlung ist sehr vielschichtig und mit vielen kleinen und schrittweisen Veränderungen gestaltet, was es einfach macht ihr zu folgen.
Vor allem gegen Ende des Buches steigert sich die Spannung sehr stark und wird durch zusätzlich verwirrende umstände noch anregender.
Ich freue nach diesem sehr gelungenen Auftakt nun auf den zweiten Band!

Fazit: 5 Sterne

Seitenanzahl: 400
ISBN: 9783423761352
Preis: 17,95


Bis bald...
Jojo




Samstag, 3. Dezember 2016

Du bist das Gegenteil von allem

Cooler Aufbau!



Klappentext:
Und ich lag da, erdrückt vom Gewicht meiner Angst! Die 16-jährige Ellie hatte etwas Besonderes an sich. Etwas Dunkles, Charismatisches, Gebrochenes Jetzt ist sie tot. Gestorben an einer Überdosis Tabletten. Zurück bleiben ihr Bruder Jake, ihre beste Freundin Sarah und deren jüngere Schwester Jess und vierunddreißig Zettel von Ellie in einem Schuhkarton. Vierunddreißig Hinweise, die Ellie hinterlassen hat. Vierunddreißig Geheimnisse eines viel zu kurzen Lebens voller Schmerz. Auf der Suche nach dem Warum müssen sich Jake, Sarah und Jess nicht nur ihren eigenen Abgründen stellen, sondern auch dem, was Ellie so lange vor ihnen verborgen hat.









Rezension:
Das Buch "Du bist das Gegenteil von allem" hat mir gut gefallen.
Mein absolutes Schmuckstück dabei war, dass die Handlung anfangs sehr undurchsichtig  war und dann im Laufe der Zeit aus verschiedenen Blickwinkeln und von verschiedenen Charakteren erzählt neu aufgerollt wurde. So habe ich nach und nach das Komplette Ereignis um das sich die zentrale Handlung dreht verstanden.
Leider ist es mir sehr schwer gefallen in die Atmosphäre und das Buch insgesamt hinein zu finden. Außerdem war ich anfangs von den verschiedenen Erzählperspektiven sehr verwirrt weil ich nicht durchblicken konnte wer in welcher Beziehung zu wem steht.
Zusätzlich ist mir eine der bedeutenden Charakteren sehr unsympathisch vorgekommen. Dieser Eindruck hat sich gegen Ende gebessert und ich konnte sie dann besser verstehen aber anfangs hat mir das die Geschichte ein bisschen zerstört.
Sehr schön fand ich aber wieder, dass das Buch viele heikle Themen mit denen vor allem Jugendliche sich viel auseinander setzen gut aufgenommen und behandelt, ohne dass es zu eindeutig und belastend zur Schau gestellt wurde.
Insgesamt kann ich das Buch empfehlen, weil es sich schnell lesen lässt und einige Themen feinfühlig behandelt.


Fazit: 3,5 Sterne

Seitenzahl: 385
ISBN: 9783570161586
Preis: 17,99

Bis bald...
Jojo



Samstag, 26. November 2016

Bad Boys, Bad Girls, Big Money

Super cool!

Klappentext:
Todd Kent ist jung, ehrgeizig und auf dem Weg an die Spitze der Wall Street. Als er ausgewählt wird, das Unternehmen einer populären Dating-App namens HOOK an die Börse zu bringen, wittert er den Deal seines Lebens. Bisher war HOOK für ihn nur ein schneller Weg zu sexuellen Abenteuern, jetzt könnte es ihn reich machen. Sehr reich. Todd und sein Team – die übereifrige Neha, der Partyboy Beau und Todds Exfreundin Tara Taylor – tun alles, um das 14-Milliarden-Dollar-Geschäft einzufädeln. Für Tara könnte sich sogar der Traum erfüllen, in der Machowelt der Wall Street den Aufstieg zu schaffen. Aber das Vorhaben ist hochriskant. Denn HOOK ist mehr als eine Partnerbörse. Es kann zur tödlichen Falle werden. Und wenn das bekannt wird, gerät der gigantische Deal ins Wanken …






Rezension:
Der Roman "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" hat mir super gut gefallen.
Der Schreibstil hat es mir ermöglicht sofort in die Charaktere, die Atmosphäre und das Geschehen einzutauchen, sodass ich jede Gefühlsregung miterleben und genau so auch jeden Entschluss nachvollziehen konnte.
Die verschiedenen Charaktere waren sehr vielfältig gestaltet und ich konnte sehr schön ihre persönlichen Eigenheiten miterleben und erkennen, was sie so unterschiedlich und so besonders gemacht hat.
Die Handlung selbst ist sehr spannend, weil es zwischendurch nicht nur immer wieder zu kleinen Eskapaden den Deal betreffend kommt, sondern weil auch die Charaktere untereinander immer wieder kleine Dispute auszutragen haben, die das Geschehen beeinflussen.
Dass die Geschichte sich durch den internen Konflikt in den sich Hook nach einem Zwischenfall mit einer Userin, die tot aufgefunden wird bringt, spitzt das ganze zusätzlich zu.
Außerdem ist der Aufbau sehr cool gestaltet. Dass immer wider verschiedenen Charaktere  im Vordergrund stehen, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, lockert das Buch unglaublich auf und bringt zusätzlich eine abwechslungsreiche Dynamik mit sich.

Fazit: 5 Sterne

Seitenzahl: 480
ISBN: 9783442547715
Preis: 14, 90



Bis bald...
Jojo



Montag, 21. November 2016

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Die lang ersehnte Fortsetzung... endlich ist sie da und dann schon wieder so schnell vorbei!

Klappentext:
Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat.





Rezension:
Die Fortsetzung der Reihe „Elias & Laia“ hat mir sehr gut gefallen. Das Buch knüpft an genau am spannenden Ende des ersten Teiles an und schafft es auch diese Spannung beinahe über die gesamte Handlung hinweg weiterzutragen.
Die Charaktere waren mich schon nach den ersten Seiten wieder sehr vertraut, sodass ich mich auch dieses mal wieder gut in ihre Gefühlslage hineinversetzen konnte. Allerdings fand ich es sehr schade, dass vor allem Elias und Helena eine so große räumliche und emotionale Trennung erfahren mussten, da ich ich Zusammenspiel immer sehr unterhaltsam fand und der Meinung bin, dass sie ein sehr gutes Team abgeben.
Das wurde aber dadurch ausgeglichen, dass jede Menge Hinterhalte und Tücken Elias und Laia bei ihrer Mission im Weg standen und für viel Spannung und Tumult gesorgt haben. Außerdem war es schön zu Beobachten, sich die Beiden im Laufe der Geschichte immer mehr von einander erzählen und sich so auch besser kennenlernen. Meiner Meinung nach ein solider Grundstein für etwas mehr als nur Freundschaft!
Für alle Bedürfnisse, die durch diese Schriftstellerisches Werk dann noch nicht befriedigt waren, gab es noch die Magie, die der Geschichte einen leichten Fantasy Hauch gegeben hat, und für noch mehr Möglichkeiten gesorgt hat die Charaktere auf verschiedenen Ebenen wirken zu lassen.
Alles in allem ist der Autorin mit diesem Buch eine spannende Fortsetzung mit vielen Gefühlen, Tücken und Ängsten aber auch ganz viel Hoffnung gelungen, in die es sich lohnt einzutauchen. 


Zitate:
"Mörder! (...) Wenn deine Sünden aus Blut wären, würdest du in einem Strom ertrinken, den du selbst geschaffen hast." (13)
"Wenn die Angst die Führung übernimmt, benutze das Einzige, was noch mächtiger ist: deinen Geist. Dein Herz." (24)

Fazit: 5 Sterne

Seitenzahl: 512
ISBN: 9783846600382
Preis: 17,00



Bis bald...
Jojo






Sonntag, 13. November 2016

Royal Desire

BESSER

Klappentext:
Amerikanisches Good Girl verfällt britischem Royal Bad Boy – und es wird … heiß! Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?









Rezension:
BESSER Das ist das erste Wort das mir einfällt, wenn ich an das Buch "Royal Desire" denke. Es ist eine Verbesserung im Hinblick auf den ersten Band dieser Reihe.
Vor allem konnte mich die Entwicklung der Charaktere im Einklang mit der an Handlung gewinnenden Geschichte von sich überzeugen. Dass man jedes Problem mit Sex lösen kann, ist noch immer meine Meinung und leider auch noch immer ein Punkt bei dem ich bei diesem Buch immer wieder anecke, dennoch habe ich mit der Zeit und einigen Geschehnissen und inneren Monologen die Beweggründe der Beiden wesentlich besser nachvollziehen können.
Dabei hat es mir besonders geholfen, dass auch zwei Kapitel aus Alexanders Sicht erzählt wurden, da ich dadurch vor allem Ihn wesentlich besser verstanden habe und ihn dadurch auch irgendwo in mein Herz schließen konnte. Außerdem ist Claras Sicht jetzt nicht mehr alles, was ich von ihm kenne und stellt somit auch nicht mehr die alleinige Wahrheit dar. Das hat viel mehr Balance in die Geschichte gebracht.
Insgesamt hat mir dieser Band wie schon erwähnt besser gefallen und mich davon überzeugt diese Reihe weiter zu verfolgen, allerdings gibt es noch immer ein Paar Punkte und Verhaltensweisen, die man überdenken sollte.   


Fazit: 4 Sterne

Seitenzahl: 384
ISBN: 9783734102844
Preis: 12,99


Bis bald...
Jojo





Sonntag, 6. November 2016

Federgrab

Super spannend! Super vielseitig!


Klappentext:
Aus einem Jugendheim bei Oslo verschwindet ein siebzehnjähriges Mädchen. Einige Zeit später wird sie tot im Wald gefunden – gebettet auf Federn, umkränzt von einem Pentagramm aus Lichtern und mit einer weißen Blume zwischen den Lippen. Die Ermittlungen des Teams um Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger drehen sich im Kreis, bis sie von einem mysteriösen Hacker kontaktiert werden. Er zeigt ihnen ein verstörendes Video, das neue Details über das Schicksal des Mädchens enthüllt. Und am Rande der Aufnahmen ist der Mörder zu sehen, verkleidet als Eule – der Vogel des Todes …









Rezension:
Der Thriller "Federgrab" von Samuel Bjørk konnte mich voll und ganz von sich überzeugen.
Dadurch, dass dieser Band eine Fortsetzung des Buches Engelskalt ist, waren mir die Charaktere sehr vertraut und ich habe mich ab der ersten Seite so gefühlt als ob ich in eine alt bekannte Szenerie zurück komme. Die Entwicklung die die Charaktere durchlaufen und an der ich als Leser teilhaben durfte, prägt die Geschichte sehr und verleiht ihr Gefühl und eine extreme Nähe zur Realität.
Die Handlung wurde außerdem durch immer neu mit einfließende Komponente sehr vielseitig und spannend. Teilweise wusste ich dadurch gar nicht mehr genau, was jetzt gerade relevant ist und im Vordergrund steht, was mich manchmal verwirrt hat, das Buch aber auch lebendig gemacht hat.
Der Schreibstil wurde wie im ersten Band mit vielen Einwortsätzen beibehalten und konnte mich auch dieses Mal wieder mitreißen und in seinen Bann ziehen. Dass dabei viele Fakten nur zwischen den Zeilen vermittelt werden, zeichnet das Buch maßgeblich aus, weil dadurch das eigene Denkvermögen angesprochen wird und die Handlung spannend macht.
Eine sehr gelungene Fortsetzung!




Fazit: 5 Sterne

Seitenanzahl: 480
ISBN: 9783442205257
Preis: 12,99

Zu guter Letzt möchte ich mich noch ganz herzlich beim Goldmann Verlag bedanken, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.






Außerdem kann ich euch auch den ersten Teil "Engelskalt" dieser Reihe nur wärmstens empfehlen!











Bis bald...
Jojo





Freitag, 21. Oktober 2016

Royal Passion

Man kann nicht jedes Problem mit Sex lösen, auch wenn er noch so gut ist!


Klappentext:
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?








Rezension:
Der Erotik Roman "Royal Passion" konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Die Charaktere wurden stark und eigensinnig dargestellt, womit ich mich gut identifizieren konnte. Außerdem hat mir die beste Freundin von Clara sehr gut gefallen, weil sie eine klare Optimistin ist und viel Schwung in die Geschichte bringt.
Auch der Schreibstil hat dem Buch eine gute Atmosphäre verliehen.
Leider war mir das Buch viel zu sehr von banalem "Blabla" geprägt und hatte abgesehen von wenigen Kapiteln keine Handlung. Auch folgte nach jedem bisschen Handlung, das meistens von Problemen zwischen Clara und Alexander oder seiner Familie bestanden und oftmals auch schwerwiegend waren, vergleichsweise unbedeutende Sexszenen, die das gesamte Fehlverhalten wieder entschuldigen sollten. Doch man kann meiner Meinung nach nicht jedes Problem durch Sex lösen, auch wenn er noch so gut ist.
Alles in allem fand ich das Zusammenspiel von Erotik Szenen und richtiger Handlung in keinem Verhältnis und oftmals sehr fehl platziert. Sehr schade, weil es die Charaktere und der Schreibstil durchaus wert wären das Buch zu lesen.


Zitate:
"Brauchen und wollen, sind zwei Paar Stiefel, Schätzchen. Man sollte sie nie verwechseln."
"Gegen Arschlöcher war man machtlos."
"Es mochte klug sein, seine Feinde immer im Auge zu behalten, aber es war besser in ihrer Gegenwart den Mund zu halten."
"Oder <Glücklich bis ans Ende ihrer Tage> ist nur eine Umschreibung für multiple Orgasmen."

Fazit: 3,5 Sterne

ISBN: 9783734102837
Seitenzahl: 432
Preis: 12.99




Bis dann...
Jojo




Mittwoch, 12. Oktober 2016

Neuzugang - Als unsere Herzen fliegen lernten

Heute habe ich per Post diese tolle Rezensionsbox bekommen.
Es hat mich super gefreut!






Denn wie man schon auf den Fotos sehen kann, sind in dem Paket nicht nur das Buch und wunderschön zum design des Buches passende Bleistifte enthalten, sondern auch noch drei Postkarten mit süßen Sprüchen:
"Ich denk an Dich..."
"Pass auf dich auf - für mich!"








Bald gibt es zu dem Buch auch eine Rezension!

Falls ihr allerdings jetzt schon neugierig auf den Inhalt des Buches seid, dann gibt es hier schon mal eine kleine Inhaltsangebe:

1943, London: In der Ruine einer zerbombten Kirche trifft der amerikanische Pilot Dan Rosinski die junge Engländerin Stella Thorne. Es ist der Beginn einer unaufhaltbaren, aber unmöglichen Liebe, denn Stella ist verheiratet, und Dans Chancen, den Krieg zu überleben, sind mehr als gering. In einer Zeit, in der alles ungewiss ist, schreiben sie sich Briefe, um an dem festzuhalten, woran sie glauben: ihre Liebe. Viele Jahrzehnte später rettet sich eine junge Frau in ein leerstehendes Haus in einem Londoner Vorort. Da erreicht sie ein Brief, der sie in die Geschichte einer Liebe hineinzieht, die ein halbes Jahrhundert überlebt hat …


Bis bald...
Jojo


SMS für dich

Da wo ein Weg endet, beginnt ein neuer. ...und vielleicht war es ja gar kein Zufall

Klappentext:
Was ich dir noch sagen will... Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt. Was Clara nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Die Nachrichten landen bei Sven, und sie berühren den jungen Journalisten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht ...







Rezension:
Der Roman "SMS für dich" hat mir sehr gut gefallen, weil er auf eine kitschige und fantasiereiche Weise einen neuen Weg für zwei vom Leben oder vielmehr der Freude am Leben verlassenen Personen kreiert.
Der Schreibstil ist einfach gehalten und wirkt dadurch sehr echt. Schön ist außerdem zu sehen, wie die Sprache von den unterschiedlichen Charakteren in verschiedenen Situationen neu entdeckt, entwickelt und eingesetzt wird. Es ist so viel möglich und einiges wurde hier sehr schön umgesetzt und angewandt.
Die Charaktere überzeugen zudem noch durch ihren ganz eigenen Charme, der nicht nur im Miteinander sondern auch in routinierten Abläufen zur Geltung kommt.
Abschließend ist zu sagen, dass "SMS für dich" ein wunderschöner und kraftvoller Roman ist, aber mehr als kleine Lektüre für schöne Tage gesehen werden sollte.


Zitate:
"Das Schlimmste sind gar nicht die unbeholfenen Äußerungen von Bekannten, die schlicht ihr Beileid aussprechen. Sondern all die Worte, die nicht gesprochen werden."
"Wer verliebt ist, verblödet. Wer nicht verliebt ist, stumpft ab."
"Trauer macht egoistisch."   

Bewertung: 4,5 Sterne

ISBN: 9783499290206
Seitenzahl: 240
Preis: 9.99



Bis bald...
Jojo



Donnerstag, 6. Oktober 2016

Bevor ich verzeihe

Mut zum leben, aufstehen und weitermachen!
                                                                                 
Klappentext:                                                                                           Seit dem schrecklichen Moment, in dem sie erfuhr, dass ihre Tochter ermordet wurde, will Maris sich immer mehr von der Welt zurückziehen. Daher geht sie nur wiederwillig ran, als das Telefon klingelt – und hört die vertraute Stimme des Mannes, dessen Sohn ihre Tochter umgebracht hat. Er fühlt sich zutiefst verantwortlich für das, was geschehen ist. So sehr, dass er jetzt auf der Golden Gate Bridge steht und Maris anbietet, sich von der Brücke zu stürzen. Und plötzlich hat sie es in der Hand. Will sie Vergeltung oder hat sie den Mut zur Vergebung? Eine Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird ...



Rezension:
Der Roman "Bevor ich verzeihe" von Sophie Littlefield hat mir gut gefallen. Die Autorin behandelt die Themen Trauer, Familie und Neuanfänge in diesem Buch mit einfühlsamen und dennoch sehr real und normal wirkenden Charakteren, und einer beeindruckenden Geschichte drum herum.
Als Maris Tochter Calla von ihrem Ex Freund umgebracht wird, scheinen gleich zwei Familien zu zerbrechen. Zum einen sind da Maris und Jill deren Ehr schon lange nicht mehr rund gelaufen ist, die nun aber an einem ganz neuen Punkt steht. Als Maris dann alleine im ehemalig gemeinsamen Familienheim sitzt, versucht auch sie alles hinter sich zu lassen und zieht kurzerhand in eine winzige Wohnung neben die lustige und muntere Pet, die alles versucht um ihr wieder ein wenig Freude am Leben zu verleihen. In dieser Zeit muss die trauernde Mutter erfahren wie super schwierig ist nach einem solch schweren Schicksalsschlag man selbst zu bleiben und trotzdem weiter zu machen.
Zeitgleich kämpfen aber auch noch Deb und Ron um Zusammenhalt. Als ihr Sohn nach der Gerichtsverhandlung zu 7 Jahren Haft verurteilt wir, seht die Familie kurz davor zu zerbrechen. Auch weil sich Mutter und Vater in der Frage der Schuld ihres Sohnes nicht einig sind.
Ein Buch, bei dem ich mich gut in alle unterschiedlichen Charaktere hineinversetzen konnte. Trauer ist immer ein großes Thema, aber mich hat besonders überzeugt, wie die Frage nach der Schuld, dem Verzeihen und dem wieder Aufstehens angegangen wird.
Zum Schluss geht aus der Geschichte ganz klar die Weisheit "Lebe dein Leben weiter. Du misst nicht gleich verzeihen aber lebe!" hervor.
Ein Roman, der Lebensmut anhand einer tollen und teilweise sogar spannenden Handlung und einem genialen Schreibstil einhaucht.
   

Zitat:
"Man muss sie eine Zeit lang hassen, bis es einem gelingt, die schlimmen Dinge aus der Vergangenheit zu vergessen."

Bewertung: 4 Sterne

ISBN: 9783442484478
Seitenzahl: 352
Preis: 9,99

Zu guter Letzt bedanke ich mich noch von Herzen beim Goldmann Verlag in der Verlagsgruppe Random House GmBH und dem Bloggerportal, die mir diesen Roman als Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.


Bis bald...
Jojo







Montag, 3. Oktober 2016

NY Diaries - Claire

Ein Buch wie ein ganzes Leben!


Klappentext:
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat. bereit für alles, was jetzt kommt. Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?



Rezension:
So viel Bauchkribbeln und Fingernägelkauen wie in dem Roman "New York Diaries - Claire" geschrieben von Ally Taylor erlebe ich wirklich nicht alle Tage.
Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Die Gestaltung ist wirklich schön. Dass sie Auf der Cover Innenseite ein Musik Plylist mit Titeln passend zum Buch und Claires Geschichte befinden, hat mich von Anfang an neugierig gemacht und mich in seinen Bann gezogen.
Zu jedem spannenden, lustigen und auch traurigen Teil der Story gibt es einen passenden Song. Eine grandiose Idee.
Doch auch mit den lebensnahen und einzigartigen Charakteren konnte das Buch punkten. Ich in regelmäßig in lautes und schallendes Gelächter ausgebrochen. Die Figuren haben einfach genial zusammen gespielt und so zahlreiche urkomische Situationen zu Tage gefördert.
Die Handlung ist sehr nett gestaltet und auch wenn teilweise etwas vorhersehbar niemals langweilig.
Dass das der normale Erzählstil aus der ersten Person durch Tagebucheinträge, Chatverläufe und Briefe unterbrochen wird, verleiht dem Ganzen noch ein wenig mehr Dynamik.



Zitate:
"Lieber habe ich kein Herz, als es mir brechen zu lassen."
"...und wenn du als nächstes nach meiner Selbstachtung fragst, die hat sich vergangene Woche in London das Leben genommen."
"Die Vorzüge zu mögen, ist einfach. Aber nur, wenn man die ungeschminkte Wahrheit kennt, weiß man, ob man wirklich liebt."
"Zu mutig für die Langeweile und zu ängstlich für das Abenteuer."
"Sei ein Mädchen mit Verstand, eine Frau mit Selbstachtung und eine Lady mit Klasse."

Bewertung: 5 Sterne

ISBN: 9783426519394
Seitenzahl: 307
Preis: 9,99

Zu guter Letzt bedanke ich mich noch von Herzen beim Knaur Taschenbuch Verlag, der mir diesen Roman als Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Bis dann...
Jojo






Samstag, 1. Oktober 2016

Top Neuerscheinungen - Romane

Diesen Sommer wurden die Buchhandlungen wieder mit Neuerscheinungen aus dem Genre "Romane" überschwemmt. Auch Ich habe da fast den Überblick verloren...
Doch eingehende Recherche in meiner Lieblingsbuchhandlung  und viele Stunden, in denen ich versunken in viele Tolle Bücher auf der Dachterrasse gesessen bin, haben mir geholfen mich zu Orientieren und auch diesen Sommer wieder die Besten  Romane zu finden!

Here they are:

  • Romeo & Romy, Bewertung: 4,5 Sterne 


  • Almost, Bewertung: 5 Sterne




















  • Miss You (Rezension: Miss You) Bewertung: 5 Sterne


Da in diesem Post ja nur Romane behandelt wurden, wird es bald noch eine Extra Seite zu Thrillern /Krimis machen. Wenn ihr dazu noch irgendwelche Wünsche habt, dann lasst es mich wissen ;)

Bis dann...
Jojo





Mittwoch, 28. September 2016

Miss You

Ein Buch über das Leben, die Liebe und darüber nicht aufzugeben.




Klappentext:
Was, wenn du deine große Liebe immer ganz knapp verpasst? Eine Sekunde lang treffensich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Doch beide ahnen, dass sie Wege gehen, die nicht glücklich machen. Weil ihnen das Entscheidende fehlt. Was sie nicht wissen: Tess und Gus sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht bemerkt. Wann ist der alles entscheidende Moment für die große Liebe endlich da?

Rezension:
Der Roman "Miss you" Kate Eberlen ist mir über seine 576 Seiten so ans Herzen gewachsen, dass ich wirklich traurig war, als ich die letzten Worte gelesen habe.
In diesem Buch handelt davon, wie Tess und Gus sich eines Sommermorgens in einer kleinen Kapelle in Italien treffen. Dort erleben sie einen magischen Moment der allerdings genauso schnell wie er erstrahlt ist, auch schon wieder vorbei war. Von da an geht für Beide wieder ihr Leben mit all seinen Höhen und tiefen weiter.
Dass sie einander immer wieder klapp verpassen, ist ihnen nicht bewusst. So sind das die kribbeligen Momente, die nur die Leser in ihrem vollen Umfang durchleben. Doch Beide merken, dass auch wenn sie immer wieder schöne und glückliche Zeiten durchleben, dass sie noch nicht ihr großes Glück oder anders gesagt "Den Richtigen" gefunden haben.
Besonders gut hat mir gefallen, dass man durch die wechselnde Erzählperspektive von Gus und Tess Einblicke in das Leben des jeweils anderen bekommt. Vor allem in den Momenten, wenn dem Leser klar wird, dass sich die Beiden mal wieder Haar scharf verpasst haben, weckt der Schreibstil viele Gefühle.
Detaillierte Einblicke werden auch in den verschieden Städten, die die Beiden im Laufe ihres Lebens bereisen, gegeben. Von diesen Eindrücken wird stets die Stimmung und die Atmosphäre geprägt. Die eigenen Gefühle verändern in diesem Buch also sehr wohl den Blick auf einzelne Orte. Dadurch wirken die Charaktere sehr menschlich und vertraut.


Zitate:
"Reden Sie niemals schlecht über ihr eigenes Kind. Das werden noch genügend andere Menschen für sie erledigen." (S. 92)
"Wenn du etwas mit frohem Herzen tust, wird es dir Freude bringen." (S. 93)
"Wer jung stirbt ist immer ein Held oder ein Heiliger." (S. 115)
"Wenn du nicht weißt, was du tun sollst, tu nichts." (S. 355)

Fazit: 5 Sterne

ISBN: 9783453291836
Seitenanzahl: 576
Preis: 14,99





Bis dann...
Jojo


Sonntag, 25. September 2016

Der Angstmann

2 in 1 - ein spannender Krimi mit realem geschichtlichen Hintergrund. Packend und zugleich so real!


Klappentext:
Fesselnder Kriminalroman aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs Dresden, November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den anhaltenden Kriegszuständen und den täglichen Entbehrungen. Flüchtlingsströme drängen in die Stadt. Bombenalarme gehören zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Ruinen schleicht. Heller gibt nichts auf das Gerede. Inmitten der Wirren des letzten Kriegswinters macht er sich auf die Suche nach einem brutalen Frauenmörder. Nicht nur sein linientreuer Vorgesetzter Rudolf Klepp legt Heller dabei Hindernisse in den Weg. Als im Februar 1945 die Stadt in einem beispiellosen Bombenhagel dem Erdboden gleich gemacht wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück ...



Rezension:
In dem Kriminalroman " Der Angstmann" darf der Leser nicht nur in einen verstrickten Mordfall sondern auch in eine fern vergangene Zeit eintauchen. Das in den Kriegsjahren 1944/45 und in der Nachkriegszeit von 1945 spielende Buch gibt tiefe Einblicke in diese oft thematisierte und uns dennoch fremde Zeit. Mit vielen persönlichen und lebensnahen Ereignissen mit denen der Kommissar Heller und seine Frau im Alltag umgehen müssen, wird der Leser in diese Zeit gebunden und bekommt einen authentischen Einblick in das Leben damals. Dass die Ermittlungen durch das Kriegs Geschehen erschwert und zwischendurch sogar gestoppt werden mussten ist sehr realistisch geschildert. Allerdings gegenüber der Umstände der Wiederaufnahme etwas skeptisch. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da er Detailgetreu jede Situation geschildert hat. Dass es dadurch zu längeren Passagen ausschließlich aus Schilderungen und Erklärungen kam hat mich manchmal dann doch genervt.
Einen spannenden und lesenswerten Mix aus Krimi und historischer Erzählung zu kreieren ist dem Autor gut gelungen.





Fazit: 4 Sterne

ISBN: 9783423261203
Seitenzahl: 336
Preis: 14,99

Zu guter Letzt möchte ich noch beim Deutschen Taschenbuch Verlag bedanken, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.











Bis bald...
Jojo




Freitag, 23. September 2016

Weil du bei mir bist

Von der Autorin des Bestsellers "Rabbit Hayes" kommt nun ein weiterer tiefgründiger und liebenswerter Roman:


Klappentext:
Auf die Nacht folgt der Tag. Und auf den Tod das Leben. Emmas Leben ist einfach perfekt. Und seit sie mit John zusammenwohnt, scheint das Glück vollkommen. Aber dann passiert ein schrecklicher Unfall, und plötzlich ist Emma allein. Als wäre auch sie selbst gestorben, verkriecht sie sich im Schneckenhaus ihres Schmerzes. Doch dem sehen Emmas Freunde nicht lange tatenlos zu. Und irgendwie ist auch John immer noch für sie da. Bald wird Emma klar, dass sie von den Menschen, die sie liebt, gebraucht wird. Dass sie stark sein muss, wenn sie für andere da sein will. Und sie begreift, dass das Glück ganz nah sein kann, wenn man meint, es für immer verloren zu haben.







Rezension:
Der Roman "Weil du bei mir bist" von Anna McPartlin hat mich sehr begeistert. Schon während der ersten 60 Seiten sind mir einige Mahle Tränen über die Wangen gerollt.
Die Handlung ist abwechslungsreich und bringt immer wieder neue Seiten der Charaktere hervor, sodass es nie langweilig wird.
Mit viel Gefühl wird der Leser durch alle Gefühlslagen des Hauptcharakters Emma geführt. Ob Leid, ob Trauer, ob pures Glück oder tiefe Sehnsucht, alles wird miterlebt.
Das Buch über Verlust, Freundschaft und Liebe hat in mir tiefe Gefühle geweckt, was nicht zuletzt durch den klasse Schreibstil möglich war.



Zitate:
"Kein Mensch stirbt wirklich - wir gehen nur an einen anderen Ort, das ist alles" (S. 54)
"Willst du reisen, oder willst du vor etwas davonlaufen?" (S. 161)
"Jeder Mensch ist anders - nur verhalten sie sich manchmal gleich" (S. 195)
"Die Welt hier ist ein Schachbrett, und wir sind bloß die Bauern" (S. 268)


Fazit: 5 Sterne



ISBN: 9783499271786
Seitenzahl: 400

Preis: 9,99


Bis bald...
Jojo





Donnerstag, 22. September 2016

Don't tell me lies

Ein unterhaltsamer und spannender Jugendroman!


Klappentext:
Tabitha hat eine Vorliebe dafür, ihre Gedanken an die Ränder von Büchern zu schreiben und noch viele andere kleine und große Geheimnisse. Zum Beispiel, dass sie auf Joe steht, der eine Freundin hat, den sie dennoch geküsst hat, und den sie einfach nicht mehr vergessen kann. Als sie auf die Website "Life by Committee" stößt mit den Regeln "Poste ein Geheimnis, erhalte eine Aufgabe und erfülle sie, um deine Geheimnisse zu wahren," fühlt sie sich verstanden und von Leuten umringt, die für sie da sind. Ihre Aufgabe: Küsse Joe erneut!








Rezension:
Ein gefühlvolles Buch über Freundschaft, Liebe und Verrat, verbunden mit einer geheimnisvollen Website. Die humorvollen und einzigartigen Figuren, mit ihren kleinen und großen Macken bringen uns die Bedeutung einzelner Geheimnisse, die damit verbundenen Schwierigkeiten und das Lüften dieser Geheimnisse im ganz normalen Alltag näher.

Fazit: 4 Sterne

ISBN: 9783423716260
Seitenzahl: 352
Preis: 9,95

Jetzt möchte ich mich noch ganz herzlich beim Deutschen Taschenbuch Verlag bedanken, der mir dieses Buch als Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.






Bis dann...
Jojo



Herzensschwestern

Liebenswerter Roman mit einer familiären Atmosphäre!



Klappentext:
Die Zeit ist reif für Abenteuer. Elsa Johansson ist auf der Suche nach Freundinnen. Allein ist ihr das Leben zu langweilig geworden. Zum Glück kann man sich mit siebzig endlich verrückte Ideen erlauben. Zum Beispiel sich an eine Straßenkreuzung zu stellen und fremden Frauen in den Urlaub zu folgen. Elsa landet in Västerås, London und sogar in New York. Und lernt Isabella und Carina kennen, die mit Mitte fünfzig ebenfalls beschlossen haben, dass endlich etwas passieren muss. Die drei Freundinnen stellen fest, dass das Leben eine Menge zu bieten hat: Abenteuer, Liebe und vor allem Freundschaften, die sie sich schon immer gewünscht haben.








Rezension:
Ein sehr berührendes und lebensfrohes Buch,das mich trotz der relativ alten Charaktere angesprochen hat. Mir hat vor allem der Wechsel zwischen den verschiedenen Kulissen Schweden, England, New Yourk und Indien gefalle, weil ich selbst auch gerne reise und neue Kulturen entdecke.
Allerdings war ich teilweise durch die große Vielzahl an unterschiedlichen Charakteren sehe verwirrt und konnte dem Geschehen nicht ganz folgen. Auch der Wechsel zwischen Liebesroman und Kriminalroman hat mich irritiert und abgelenkt.
Es hat den Eindruck gemacht, als ob sich die Autorin nicht ganz entscheiden könne, in welches Genre ihr Buch einzuordnen ist.
Abschließend haben mich aber die liebenswerten Charaktere und freundschaftlichen Beziehungen überzeugt.


Zitat:
"Ich weiß, dass wir manchmal das falsche wählen, weil wir uns vor dem richtigen fürchten!" (S.53)

Fazit: 3 Sterne

ISBN: 9783548612478
Seitenanzahl: 368
Preis: 9,99







Bis dann...
Jojo







Allein kann ja jeder

"Die schrägste Truppe seit es Hausbesetzer gibt!" - witzig, tiefgründig, lebensnah


Klappentext:
Ellen (46), Kim (13), Rosa (71), Konrad (72), Hans (56) und Mardi (14): Was haben diese Menschen miteinander zu tun? Sie wohnen alle unter einem Dach! Aus der Not heraus haben sie eine heruntergekommene Villa besetzt und versuchen nun, jeder auf seine Art, mit der Situation klarzukommen. Zwei von ihnen sind Mütter und zwei sind Töchter. Eine Person wird schmerzlich vermisst und eine ist nicht das, was sie vorgibt. Drei sind verliebt, und eine ist eigentlich gar nicht da. Geheimnisse gibt es hier viele – und nebenbei muss auch noch ein Mord aufgeklärt werden.








Rezension:
Das Buch "Allein kann ja jeder" hat mir sehr gut gefallen, weil es mit Humor geschrieben ist, die unterschiedlichen Charaktere toll ausgeschmückt sind, bis ins Detail ihre eigene Persönlichkeit haben und diese auch ausleben können.
Das Miteinander in der Hausbesetzung und Wohngemeinschaft wird sehr lustig beschrieben.
Auch der Mord verbunden mit einem Betrugsfall gibt den Figuren im Roman eine Aufgabe und dem Leser einen spannungs Anreiz.
Die unterschiedlich alten Charaktere bieten ein großes Angebot an Konflikten, das gut ausgeschöpft wird. Dadurch kann man sich mit den Personen identifizieren.
Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, die dafür sorgen, dass es beim lesen nicht langweilig wird.
Ich kann das Buch an alle Altersstufen weiter empfehlen, weil für jeden Leser und jede Leserin etwas dabei ist. Auch Krimi Leser können an diesem Buch gefallen finden.




Fazit: 4 Sterne


ISBN: 9783423216494
Seitenzahl: 336
Preis: 14,99

Jetzt möchte ich mich noch ganz herzlich beim Deutschen Taschenbuch Verlag bedanken, der mir dieses Buch als Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.



Bis bald...
Jojo